CMR-COMPLEMENTARY MEDICINE RESEARCH

Ausgabe 2/2018 Schwerpunkt Onkologie

Ausgabe 6/2017 Schwerpunkt «Die Mistel in der Veterinäronkologie»

Zwei Studien untersuchen den Einsatz als Begleittherapie nach operativen Eingriffen bzw. bei Bestrahlung von Tumoren des Hundes. Eine weitere Arbeit beschäftigt sich mit dem Schutzeffekt von Mistelextrakt gegenüber der Nierentoxizität des Chemotherapeutikums Methotrexat im Rattenmodell. Weitere Informationen dazu und zu den anderen Beiträgen finden Sie online.

Frei zugängliche Artikel dieser Ausgabe:

Editorial: «Tiermedizinische Publikationen in Complementary Medicine Research» von M. Walkenhorst

Editor’s Choice: «Postoperative adjuvante Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album ssp. album) bei Hündinnen mit Mammatumoren» von U. Biegel et al

«Die therapeutische Wirksamkeit westlicher Atemtherapiemethoden: Ein systematischer Review» von R. Stutz und D. Schreiber

«Osteopathie bei gastroösophagealem Reflux mit Hiatushernie: Ein Fallbericht gemäß der CARE-Leitlinie» von G. Rotter und B. Brinkhaus

Ausgabe 5/2017 Schwerpunkt «Complementary and Alternative Medicine: Profile, Positioning, and Perception»

Die Einzelbeiträge aus Zentral- und Nordeuropa stellen unter anderem die Einstellung zur bzw. Wahrnehmung von Komplementär- und Alternativmedizin unter Medizinstudenten, Ärzten, Naturwissenschaftlern und der Allgemeinbevölkerung dar, auch im Kontext der Verankerung der Methoden im Gesundheitssystem. Weitere Informationen dazu und zu den anderen Beiträgen finden Sie hier online.

Frei zugängliche Artikel dieser Ausgabe:

«Two-Thirds of Survey Respondents in Southern Sweden Used Complementary or Alternative Medicine in 2015» von Wemrell et al

«Einstellung von Ärzten gegenüber Komplementärmedizin in einer ländlichen Region der Schweiz: Ergebnisse einer Umfrage» von Marszalek et al.

Ausgabe 4/2017 Schwerpunkt «Self-Management and Integrative Medicine»

Die Beiträge zeigen Ansätze und Konzepte aus der Integrativen Medizin, welche die Bedeutung der aktiven Einbindung des Patienten in den Therapieprozess illustrieren. Fallstudien und Untersuchungen zu chronischen Erkrankungen wie Epilepsie, Übergewicht, multiple Sklerose und Diabetes mellitus Typ I zeigen, welche Rolle Faktoren wie z.B. Patienteninteressen, Verhaltensänderungen und Motivation spielen, um als Patient mit der eigenen Erkrankung sowie der Behandlung kompetent und selbstbestimmt umzugehen.

Die folgenden Artikel sind frei zugänglich:

Editorial: «How to Become an Agent of One's Own Healing Processes: Self-Management for Chronically Ill Patients in Integrative Health Care» von B. Berger und P. Heusser

Gasteditorial: «Complementary and Integrative Medicine and Patient Self-Management of Health» von J. Adams

Editor’s Choice: «Design of a Self-Management Program for Children Aged 6-12 Years with Type 1 Diabetes Mellitus at the Community Hospital Herdecke, Germany» von B. Berger et al

Weitere Informationen dazu und zu den anderen Beiträgen finden Sie online im Inhaltsverzeichnis.

Ausgabe 3/2017 Schwerpunkt «Homeopathic-Phytotherapeutical Treatment»

Die Einzelbeiträge stellen unter anderem den antibakteriellen Effekt ätherischer Öle auf veterinärmedizinisch relevante Keime in Labortestungen dar, und eine kontrollierte Studie untersucht die Wirksamkeit und Verträglichkeit eines homöopathischen Komplexmittels bei akuter, unkomplizierter Rhinosinusitis.

In der Übersichtsarbeit «Auswirkungen von Flohsamen (Psyllium) auf Parameter des Glukosestoffwechsels: Eine Übersicht» plädieren die Autoren dafür, aufgrund der positiven Befunde einiger kleinerer Studien diesen Effekt in einer umfassenderen Studie zu überprüfen.

Weitere Informationen dazu und zu den anderen Beiträgen finden Sie online im Inhaltsverzeichnis.

Ausgabe 2/2017 Schwerpunkt «Body, Mind and Soul»

Im Übersichtsartikel «Emotions in Motion: Myofascial Interoception» plädieren die Autoren für eine Kooperation zwischen manuellen Therapeuten und Psychologen, um die myofasziale Behandlung zu optimieren. Weitere Informationen dazu und zu den anderen Beiträgen finden Sie online im Inhaltsverzeichnis.

Wir weisen gerne darauf hin, dass die aktuelle Ausgabe zwei Open-Access-Artikel enthält:

- «Improvement of Stress Resistance and Quality of Life of Adults with Nervous Restlessness after Treatment with a Passion Flower Dry Extract» von Gibbert et al.

- «Emotions in Motion: Myofascial Interoception» von Bordoni and Marelli

Supplement S1/2017 Schwerpunkt «From Personalized Medicine to Person-Centered and Integrative Health Care»

Die gesamte Ausgabe ist online frei verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.karger.com/Journal/Issue/275326

Die 4 frei verfügbaren Einzelbeiträge dieser Ausgabe stellen das Konzept sowie verschiedene Aspekte der personenzentrierten Medizin und integrativen Gesundheitsversorgung dar:

- Editorial: «The Concept of ′Integrative and Personalized Health Care′» von Peter Heusser: https://www.karger.com/Article/FullText/460270.

- «A Humanistic Understanding of Persons as a Prerequisite for Person-Centeredness» von Heusser et al.

- «Person-Centeredness in Integrative Health Care and Integrative Medical Education» von Thiel et al.

- «Methodological Aspects of Integrative and Person-Oriented Health Care Evaluation» von Kienle et al.

 

 

Ausgabe 1/2017 Schwerpunkt Chronic Diseases

Nach der Umbenennung der Zeitschrift Forschende Komplementärmedizin in Complementary Medicine Research widmet sich Ausgabe 1/2017 dem Schwerpunkt «Chronic Diseases».

Die Einzelbeiträge untersuchen Behandlungsansätze für Schlafstörungen, Krebs, persistierende Nackenschmerzen und andere chronische Erkrankungen.

Die aktuelle Ausgabe enthält drei Open-Access-Artikel:

«Cardiodoron® bei Patienten mit Schlafstörungen – Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie» von Rother und Schnelle

«Identification of Herb Pairs in Esophageal Cancer» von Cai et al.

«Rhodiola rosea in Subjects with Prolonged or Chronic Fatigue Symptoms: Results of an Open-Label Clinical Trial» von Lekomtseva et al.

Weitere Informationen dazu finden Sie online im Inhaltsverzeichnis.

FORSCHENDE KOMPLEMENTÄRMEDIZIN ist die erste, von Experten begutachtete Zeitschrift in Europa, die ihren Schwerpunkt auf Forschung in komplementärer und integrativer Medizin legt. Das Journal verfolgt das Ziel, eine Brücke zwischen konventioneller und komplementärer und alternativer Medizin (CAM) auf einer wissenschaftlich fundierten Basis zu schlagen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, umfasst FORSCHENDE KOMPLEMENTÄRMEDIZIN das Spektrum etablierter Forschungsansätze und entwickelt sie weiter.

FORSCHENDE KOMPLEMENTÄRMEDIZIN publiziert qualitative hochwertige Artikel, die einen Beitrag zu einer verständlichen Kultur der Gesundheitsversorgung auf folgenden Gebieten leisten: komplementäre und integrative Eingriffe und Methoden, elementare, klinische und auf die Gesundheitsversorgung ausgerichtete Forschung, Patientenperspektiven, medizinische Anthropologie und verwandte Themen sowie forschungsbasierte Fortbildung.

Weitere Informationen zur Zeitschrift Forschende Komplementärmedizin finden Sie hier.

23. Aug 2018, - Jugendgästehaus am Berliner Hauptbahnhof
7. Sep 2018, - Hilton Munich Park

♦ zur Veranstaltungs-Übersicht