Forschung

Die Hufelandgesellschaft fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Naturheilverfahren und Komplementärmedizin. So setzt sie sich unter anderem für ein eigenständiges, mit öffentlichen Mitteln gefördertes Forschungsprogramm für die Komplementärmedizin ein.

Forschung aktuell

Auszeichnung für Forschungsvorhaben zur Homöopathie bei ADHS

Preisverleihung in Nussbaum (v.l.n.r.): Marcus Hevert, Geschäftsführer Hevert-Arzneimittel, Dr. med. Klaus von Ammon und Mathias Hevert, Co-Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel

Dr. med. Klaus von Ammon  vom Institut für Komplementärmedizin IKOM der Universität Bern erhielt den Dr. Wolfgang Hevert-Preis 2016 für das Studiendesign zum Einsatz klassisch homöopathischer Therapie bei Kindern mit AD(H)S. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis überreichten Marcus und Mathias Hevert, Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel während eines Symposiums in Nussbaum. mehr

Komplementärmedizin in der Kinder- und Hausarztpraxis

Eine neue internationale Studie, an der 582 Kinder- und Hausärzte teilnahmen, kommt zu dem Ergebnis, dass 99% von ihnen im vergangenen Jahr mindestens ein Naturarzneimittel (Phytotherapeutika, Nahrungsergänzungsmittel u.ä.) für Kinder verschrieben oder empfohlen haben. Vier von fünf teilnehmenden Ärzten sagten aus, dass sie bei Erkrankungen von Kindern regelmäßig verschiedene Therapieoptionen neben der konventionellen Arzneitherapie in Betracht zögen. 95 % befürworten ein Miteinander der unterschiedlichen Medizinsysteme im Sinne einer Integrativen Medizin. mehr

Ausschreibungen Forschungspreise

22. Mai 2017, - Bad Nauheim
14. Jun 2017, 15:00 - Leipzig - Kongresshalle am Zoo Leipzig
23. Jun 2017, - Immanuel Krankenhaus Berlin

♦ zur Veranstaltungs-Übersicht