Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin

Komplexe Erkrankung erfordert ganzheitlichen Therapieansatz

Ragnar Watteroth und Bernd Künzler (Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung) sowie Marion Laube (Hufelandgesellschaft) gratulieren dem Preisträger Priv.-Doz. Dr. Matthias Kröz (Foto: Marco Schott)

Preiswürdige Studie zeigt: Multimodales integrativ-medizinisches Behandlungskonzept ist einem Ausdauertraining bei krebsbedingter Fatigue potentiell überlegen 

Baden-Baden, 31. Oktober 2018 

Heute wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier der 52. Medizinischen Woche der Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin an die Arbeitsgruppe um Matthias Kröz für ihre Studie zur Behandlung brustkrebsbedingter Fatigue verliehen. Die von der Jury ausgewählte Arbeit zeigt, dass das von der Forschungsgruppe neu entwickelte multimodale Behandlungskonzept gegenüber der alleinigen Bewegungstherapie deutliche und nachhaltige Verbesserungen bewirkt. mehr zur ausgezeichenten Arbeit

Ausschreibung Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin 2019

Auch 2019 vergibt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung den mit 5.000 € dotierten Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin. Eingereicht werden können Arbeiten, die sich in besonderem Maße Themen und Fragestellungen aus dem Bereich Naturheilkunde und Komplementärmedizin widmen.

Einsendeschluss 31. März 2019

Bewerbungskriterien und weitere Informationen zum Preis finden Sie hier.

Aussagekräftige Studien mit guter Evidenz erhalten Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin 2017

Im Bereich der Komplementärmedizin wird wertvolle Forschungsarbeit geleistet. Holzschuh-Stiftung und Hufelandgesellschaft haben im Rahmen der Medizinischen Woche zwei herausragende Forschungsarbeiten mit dem Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin 2017 ausgezeichnet. mehr

Jubiläumsbroschüre präsentiert die Preisträgerinnen und Preisträger

Pünktlich zur Preisverleihung wurde die Broschüre zum Jubiläum des Holzschuh-Preises für Komplementärmedizin präsentiert. Im Mittelpunkt steht die Vorstellung der Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Jahre mit ihren Arbeiten. mehr

Broschüre zum Download (4.4MB/pdf)

Herausragende Studie zur Misteltherapie erhält den Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin 2016

Zur Preisverleihung gratulierten Jens Timm (Bürgermeister von Karlsbad), Ragnar Watteroth und Bernd Künzler (Stiftungsvorstände) dem Preisträger Dr. Wilfried Tröger (v.l.n.r.) (Foto: Heike Schiller)

Am 9. Juni 2016 wurde Dr. Wilfried Tröger für seine Studie zur Wirksamkeit der Misteltherapie von Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom ausgezeichnet. Die Karlsbader Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung vergab bereits zum 10. Mal den bedeutendsten Forschungspreis in der Komplementärmedizin in Deutschland. mehr

Preisträger der letzten Jahre

20. Mär 2019, - Kongress- und Kurhaus Freudenstadt
22. Mär 2019, 10:00 - Universität Witten/Herdecke
28. Mär 2019, 15:00 - Mülheim/Ruhr

♦ zur Veranstaltungs-Übersicht