Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin: Ausschreibung 2022

Bis 31. März 2022 können Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Integrativen Medizin eingereicht werden.

Seit mehr als 15 Jahren vergibt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung gemeinsam mit der Hufelandgesellschaft jährlich einen Preis für herausragende Forschungsergebnisse in der Komplementärmedizin und Integrativen Medizin.

Dotierung:                        5.000 €

Einsendeschluss:            31. März 2022

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury. Mit zahlreichen anspruchsvollen und innovativen Arbeiten und einer großen Spannbreite an Themen ist er einer der bedeutendsten Forschungspreise auf diesem Gebiet.

Mehr zum Holzschuh-Preis und zu den Bewerbungskriterien finden Sie hier.

zurück zur Übersicht
Preisverleihung 2021: der Vorstand der Stiftung Ragnar Watteroth (l.) und Bürgermeister Jens Timm (r.) (Vorsitzender des Stiftungsrates) gratulieren der Arbeitsgruppe um Dr. Bettina Berger und Prof. Dr. David Martin
Preisverleihung 2021: der Vorstand der Stiftung Ragnar Watteroth (l.) und Bürgermeister Jens Timm (r.) (Vorsitzender des Stiftungsrates) gratulieren der Arbeitsgruppe um Dr. Bettina Berger und Prof. Dr. David Martin