Unsere Positionen

Als Dachverband vertreten wir die Interessen der komplementär und integrativmedizinisch arbeitetenden Ärzteschaft. Wir nehmen zu aktuellen Gesetzesvorhaben Stellung und beziehen Position zu wichtigen politischen Fragen.

COVID-19 – Erkenntnisse der Integrativen Medizin nutzen

Die Corona-Krise zeigt beispielhaft auf, wie schnell weltweit die Medizinsysteme an ihre Grenzen stoßen. Der Wettlauf, bei neuen oder bisher unbekannten Erregern mit ausschließlich pathologischem Blick Medikamente zu entwickeln, stößt schnell an ökonomische Grenzen und kommt regelmäßig zu spät. Dieser Wettlauf wiederholt sich absehbar, denn der nächste Erreger, oder die Mutation als Variante eines bekannten Erregers, spricht wiederum auf dann bereits etablierte Arzneimittel nicht an.

Die Hufelandgesellschaft mahnt, statt ausschließlich erregerorientiert vorzugehen, sollten die Erkenntnisse der Integrativen Medizin genutzt werden, um die individuelle Gesundheit und Immun-abwehr zu stärken. Auch das Zurückdrängen der sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck und Übergewicht, verringert die Infektanfälligkeit größtmöglicher Bevölkerungsanteile.

Alle medizinischen Fachrichtungen sollten diesem Ziel verpflichten werden, denn nur so wird eine unspezifische Verbesserung der Abwehrlage auch bei zukünftigen Infektionswellen neuer oder bis dahin unbekannter Erreger erreicht.

Hier geht es direkt zum Positionspapier.