Unsere Mitglieder - Gemeinsam für Integrative Medizin

Ordentliche Mitglieder - Ärztliche Fachgesellschaften

Die ärztlichen Fachgesellschaften repräsentieren komplexe Medizinsysteme wie Naturheilverfahren oder Ayurveda-Medizin oder einzelne Verfahren und Therapien wie Akupunktur oder Hyperthermie. Sie bilden Ärzt*innen in diesen Verfahren aus, fördern den Austausch und die wissenschaftliche Aufarbeitung und sichern so die Qualität.

In engem Zusammenschluss mit den ärztlichen Fachgesellschaften setzt sich die Hufelandgesellschaft für die Erhaltung und Förderung der Verfahren, Therapien und Arzneimittel der Komplementärmedizin ein – für eine Integrative Medizin der Zukunft.

 

https://ukmedsnorx.com/xanax

https://ukmedsnorx.com/valium

 

Ihre Fachgesellschaft ist noch nicht dabei? Dann machen Sie sich stark für eine Mitgliedschaft in der Hufelandgesellschaft.  Unterlagen und Argumentationshilfen senden wir Ihnen gern zu.  Kontakt

Fördermitglieder - Therapeutische Vielfalt und pharmazeutische Kompetenz

Jede Institution oder Organisation, die zur Förderung der Integrativen Medizin beitragen und uns bei der Bearbeitung der Aufgabenfelder unterstützen möchte, ist als Fördermitglied herzlich willkommen. Grundlage ist die Übereinstimmung mit unseren Zielen und Werten.

Uns unterstützen folgende Fördermitgliedern:

Warum haben wir viele Arzneimittelhersteller als Fördermitglieder?

Ob pflanzliche, homöopathische oder probiotische Arzneimittel – sie sind ein wichtiger Bestandteil vieler komplementärmedizinischer Verfahren und Therapien. Der Erhalt dieser Arzneimittel für die (ärztliche) Anwendung innerhalb der Integrativen Medizin ist uns daher ein großes Anliegen. Denn nur dann stehen dem Arzt und der Ärztin die Vielfalt der therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung, um für jede Patientin, jeden Patienten die individuell optimal Behandlung wählen zu können.

Wir fördern den Austausch zwischen den ärztlichen Fachgesellschaften und den Herstellern von Arzneimitteln – ärztliches Erfahrungswissen und pharmazeutische Kompetenz zum gegenseitigen Nutzen.